Historie

Duisburg hat eine lange Geschichte. So lang, dass sie bis ins 5. Jahrhundert zurückreicht.

Hier können Sie in Duisburgs Geschichte stöbern. Verschiedene Führungen und Museen geben die Möglichkeit unmittelbar in die Vergangenheit der Stadt einzutauchen.

Stadtarchiv Duisburg

Chronik der Stadt Duisburg

Wann wurde Duisburg gegründet? Wann kam Mercator in die Stadt? Wann enstand die Salvatorkirche? Wann der Landschaftspark Duisburg-Nord? Das und vieles mehr erfahren Sie an dieser Stelle.
Abbild Gerhard Mercator aus Sandstein

Gerhard Mercator

Gerhard Mercator war einer der bedeutendsten Gelehrten des 16. Jahrhunderts.
Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg, Exponate

Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg

Das Museum zeigt die Duisburger Stadtgeschichte vom frühen Mittelalter bis zur Neuzeit und der Volkskunde des Niederrheins. Es beheimatet die Mercator-Sammlung sowie Exponate aus der Kulturgeschichte.
Rathaus Duisburg

Rund um die Kaiserpfalz

"duisburch" gehörte schon im Mittelalter zu den wichtigsten Handelsstädten des damaligen Reiches. Tauchen Sie auf diesem Rundgang ein in die Historie der Hafenstadt an Rhein und Ruhr.
Stadtgeschichte für Kinder

Stadtgeschichte für Kinder

Gerhard Mercator, der berühmte Kartograph und Astronom, lädt Euch zu einem Rundgang durch "sein" Duisburg ein.
Gerhard Mercator

Gerhard Mercator

Begleiten Sie Gerhard Mercator, den berühmten Kartographen und Astronomen auf einem Rundgang durch seine langjährigen Heimat und Wirkungsstätte, das mittelalterliche Duisburg.
Ruhrort und die Frauen

Ruhrort und die Frauen

Besonders im Hafenstadtteil Ruhrort hielten starke Frauen lange Jahre das Geschick des Stadtteils in ihren Händen.
Museum der Deutschen Binnenschifffahrt Duisburg historisches Schiff

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt zeigt Deutschlands größte Sammlung zur Schifffahrt auf Flüssen, Kanälen und Seen.
Auslage historischer Dokumente

Zentrum für Erinnerungskultur

Das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie (ZfE) erinnert an die nationalsozialistische Vergangenheit Duisburgs.