Warntag NRW

Am 5. September 2019 um 10.00 Uhr findet in Nordrhein-Westfalen der landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz NRW, somit auch in Duisburg, sämtliche Warnmittel erprobt.

Der landesweite Warntag findet 2019 zum zweiten Mal nach 2018 statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt und damit zeitgleich die in den Kommunen vorhandenen Warnkonzepte getestet. Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren sowie Informationen und Tipps zu geben, damit sie im Ernstfall richtig reagieren und sich selbst helfen können. 

Duisburg verfügt seit einigen Jahren über ein modernes Warnkonzept, an dem sich inzwischen auch andere Kommunen orientieren. Hierzu gehört auch das engmaschige Netz von Hochleistungssirenen, welches sich in verschiedenen Gefahrenlagen schon gut bewährt hat und weiter ausgebaut werden soll.

Im Rahmen des Probealarms wurde 2018 auch erstmals  die neu eingerichtete Sirene „Steinenkamp“ in Duisburg-Meiderich getestet, die eine bisher vorhandene Versorgungslücke schließt.

Der Beginn des Alarms wird mit einem einminütige Dauerton für die Entwarnung ausgelöst. Es folgt der einminütige auf- und abschwellende Heulton für die Warnung. Zum Abschluss erfolgt wieder das Entwarnungssignal.

Über den Sirenentest informiert am Tag des Probealarms auch diese städtische Internetseite, das kostenlose Gefahrentelefon der Stadt Duisburg (0800/1121313) sowie die Warn-App NINA.

„Durch Informationen im Lokalradio sowie Präsenz in wichtigen Printmedien und Onlinebereichen, soll das Bewusstsein der Bevölkerung vor möglichen Gefahren und dem richtigen Verhalten im Fall der Fälle weiter schärfen. Da diese Aufgabe natürlich alle Teile der Bevölkerung einschließt, haben wir aktuelle Informationen in Form von Flyern, Plakaten und Onlineinformationen auch auf Englisch, Türkisch und Arabisch veröffentlicht“, so Dezernent Dr. Ralf Krumpholz.

Bei der Auswertung des aktuellen Probealarms bittet die Stadt auch diesmal wieder um Mithilfe der Bevölkerung. Am Warntag wird es hier auf der Seite erneut eine Online-Umfrage geben. Auch Call Duisburg nimmt Rückmeldungen unter der Rufnummer 0203/283-2000 entgegen. Dies ist am Tag der Sirenenprobe im Anschluss an die Alarmierung bis 16 Uhr möglich.

Weitere Informationen zum Warntag NRW sind unter www.warnung.nrw bereitgestellt.

Rückmeldeformular Probealarm

Weitere Informationen