Competentia NRW - Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein

Chancen für Unternehmen und Fachkräfte

CHANCEN SCHAFFEN - FÜR UNTERNEHMEN - FÜR FRAUEN -  FÜR DIE REGION

In Zeiten, in denen sich die Wirtschaft und Gesellschaft neu erfinden müssen, ist das Team des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein Ansprechpartnerin und Impulsgeberin für regionale kleine und mittlere Unternehmen (KMU), wenn es um die Förderung weiblicher Fachkräfte und den Aufbau einer modernen, familienfreundlichen Unternehmenskultur in der Region geht. KMU bietet das die Möglichkeit, für mehr Fachkräfte interessant zu sein und sich am Markt zukunftsfähig aufzustellen. 

Vielfältige Angebote für KMU bietet das Team des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein Hand in Hand mit regionalen Akteurinnen und Akteuren an. Unternehmen und weibliche Fachkräfte stehen dabei im Vordergrund, um die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern voranzubringen und für KMU den Fokus auf das starke Potenzial der weiblichen Fachkräfte zu setzen. Ein eng geknüpftes Kooperationsnetzwerk schafft hier die passenden Kontakte und Verbindungen wie z.B. mit Unternehmensnetzwerken, Kammern, Wirtschaftsförderungen, Unternehmensverbänden, wirtschaftsnahen Organisationen, Hochschulen, Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und weitere Akteurinnen und Akteure in der Region Niederrhein (Duisburg und die Kreise Kleve und Wesel).  

Das Kompetenzzentrum berät kleine und mittlere Unternehmen dabei, weibliche Fachkräfte zu gewinnen und an sich zu binden, gibt Tipps zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und hilft, die Potenziale der Frauen im Unternehmen weiterzuentwickeln. Wir greifen Megatrends und hochaktuelle Bedarfe auf – wie Arbeiten in der Corona-Pandemie. Wir bieten das Cross Mentoring-Programm als ein Instrument der Personalentwicklung für weibliche Nachwuchskräfte an: Mentees, Unternehmen und Mentorinnen bzw. Mentoren klären neue Perspektiven und vermitteln Input und wertvolle Kontakte für die Rolle im Unternehmen und schärfen den Blick für neue Führungsperspektiven. Wir vernetzen Führungskräfte in regelmäßigen Veranstaltungen „analog und digital“ wie Competentia im Dialog: Werkstattreihe, Unternehmen live: Lunch & Learn, Unternehmensforen - im Mittelpunkt steht die mitarbeiterorientierte, familienfreundliche und moderne Führungspraxis der regionalen Personalverantwortlichen und ihrer Unternehmen. 

Blackbox öffnen – Neuland betreten: Beide Seiten – sowohl die Unternehmen als auch die weiblichen Fachkräfte  - nehmen sich und ihre jeweiligen Potentiale (noch) nicht ausreichend wahr. Das will das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein mit klugen Kooperationen und öffentlichen Aktionen ändern.  

Für die Region vielfältige Synergien nutzen: Wir als Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein übernehmen den Auftrag, Wirtschafts-, Struktur- und Gleichstellungspolitik zusammen zu denken, um die Rahmenbedingungen für die Erwerbstätigkeit von Frauen weiter zu verbessern. Damit tragen wir aktiv zur Fachkräftesicherung in der Region bei. 

Träger des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein ist die Stabsstelle für Wirtschafts-, Europa- und Fördermittelangelegenheiten der Stadt Duisburg. Verbundpartner ist das SOS-Kinderdorf Niederrhein.

Unsere Arbeit wird gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE.NRW).

Frau Magdalena Kowalczyk
Stellv. Stabsstellenleiterin