Recyclinghöfe Umlade-Stationen

Gewerbliche Annahme von Abfällen auf unseren Recyclinghöfen/Umlade-Stationen.

Bitte beachten:

25.03.2020 Wirtschaftsbetriebe ermöglichen den Gewerbebetrieben und dem Handwerk weiterhin Entsorgungsmöglichkeiten

Nachdem das Kontaktverbot für NRW ausgesprochen wurde, haben die Wirtschaftsbetriebe alle Recyclinghöfe geschlossen. Es dürfte derzeit nicht die Notwendigkeit bestehen, dass Privatpersonen jegliche Art von Abfällen anliefern müssen, da für die meisten Abfallarten weiterhin Entsorgungsmöglichkeiten bestehen. Anders sieht das bei Gewerbe- und Handwerksbetrieben aus.

Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Kundinnen und Kunden vor Ansteckung mit dem Coronavirus, haben die Wirtschaftsbetriebe eine Entsorgungsmöglichkeit für Gewerbe und Handwerk gefunden, die es ermöglichen, zwingend zu entsorgende Abfälle auch zu entsorgen.

Folgendes Verfahren ist ab Donnerstag, den 26.03.2020 vorgesehen: 

· Unter der E-Mail-Adresse: recyclinghofnordwb-duisburgde kann der Gewerbe- bzw. Handwerksbetrieb anmelden, welche Menge und Art der Abfälle entsorgt werden sollen.

· Bei einer positiven Entscheidung erhält der Kunde per Mail eine Bescheinigung, in der der Tag der Anlieferung aufgeführt ist. Die Anlieferung der Abfälle erfolgt nur über den Recyclinghof Nord, Im Holtkamp 84 in Duisburg-Röttgersbach.

· Die Bescheinigung muss vom Kunden am Tor des Recyclinghofes vorgezeigt werden, so dass eine Entsorgung erfolgen kann.

· Es können nur begrenzte Abfallmengen ausschließlich von in Duisburg ansässigen Unternehmen angenommen werden. 

· Nur die Abfälle können angeliefert werden, die im Rahmen der betrieblichen Tätigkeit entstanden sind.

· Eine Anlieferung per Terminvergabe ist am Recyclinghof Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr möglich.

Haben Betriebe größere Abfallmengen zu entsorgen, werden diese nicht am Recyclinghof angenommen, sondern sollten direkt bei den jeweiligen Entsorgungsanlagen angeliefert werden. Gerne bieten wir den Gewerbe- und Handwerksbetrieben – insbesondere bei größeren Mengen – auch Entsorgungskonzepte und Behälter- sowie Containergestellungen vor Ort an.

Wer zum jetzigen Zeitpunkt unbedingt seinen Garten auf Vordermann bringen möchte, sollte im Garten einen Platz zur Lagerung der Grünabfälle finden. Es gibt zusätzlich die Möglichkeit der Eigenkompostierung, aber auch die Nutzung der Biotonne. Eine Biotonne kann unseren Kundinnen und Kunden zeitnah zur Verfügung gestellt werden. Sollten größere Mengen für den Restabfallbehälter anfallen, stellen wir ebenfalls zeitnah größere Restmüllbehälter zur Verfügung oder ändern den Leerungsrhythmus von vierzehntäglich auf wöchentlich.

Zu beachten ist: Illegale Entsorgung von Abfällen im gesamten Stadtgebiet kann hohe Bußgelder zur Folge haben!


Im Rahmen der Umsetzung des Pandemieplanes bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg kommt es ab Dienstag, 17.03.2020, zu einigen Änderungen und Einschränkungen in verschiedenen Arbeitsabläufen:

Alle Recyclinghöfe bleiben geschlossen! Das Schadstoffmobil wird ebenfalls bis auf weiteres nicht eingesetzt. 


Recyclinghöfe

Im Stadtgebiet gibt es vier Recyclinghöfe:

Recyclingzentrum Nord in Duisburg-Röttgersbach
Im Holtkamp 84
47167 Duisburg-Röttgersbach

Recyclinghof Mitte in Duisburg-Hochfeld
Zur Kupferhütte 10
47053 Duisburg-Hochfeld

Recyclinghof Süd in Duisburg Huckingen
Kaiserswerther Straße 210-212
47259 Duisburg-Huckingen

Recyclinghof West in Duisburg-Rheinhausen
Schauenstr. 40
47228 Duisburg-Bergheim

Öffnungszeiten:
Unsere Recyclinghöfe sind Mo - Sa von 8:00 - 18:00 Uhr 
geöffnet. Bitte beachten Sie, dass alle angelieferten Abfälle und Wertstoffe bis 18.00 Uhr entladen sein müssen. Wir bitten um Verständnis.

Bitte berücksichtigen Sie vor einer Anlieferung folgende Hinweise:

  • Die Annahme von Abfällen und Wertstoffen erfolgt ausschließlich aus dem Duisburger Stadtgebiet.
  • Gegebenenfalls ist die Herkunft des Abfalls durch einen Gebührenbescheid und Ausweis zu dokumentieren.
  • Wir nehmen auf unseren Recyclinghöfen nur reinen Bauschutt an. Fremdstoffe, wie z.B. Kunststoff, Papier und Holz müssen vorher aussortiert werden.
  • AIV–Holz (mit Holzschutzmittel behandeltes Holz wie Bahnschwellen, Jägerzäune und Leitungsmasten) kann nur auf dem Recyclinghof Mitte und dem Recyclingzentrum Nord abgegeben werden.
  • Defekte Lithiumbatterien über 500 gr  (z.B. Batterien von E-Bikes) werden nur auf dem Recyclingzentrum Nord, alte Photovoltaikanlagen nur auf dem Recyclinghof Mitte angenommen.   

Folgende Abfallarten sind direkt an den Umladestationen auf dem Betriebshof Mitte oder auf dem Recyclingzentrum Nord abzugeben:

  • Bauschutt, mehr als 1 cbm
  • hausmüllähnliche Abfälle, mehr als 1 cbm
  • gem. Bau- und Abbruchabfälle
  • Nur im Recyclingzentrum Nord: Sperrgut, mehr als 5 cbm

Umladestationen

Größere Abfallmengen sind direkt an den Umladestationen auf dem Betriebshof Mitte oder dem Recyclingzentrum Nord anzuliefern!
Bringen Sie Ihre gewerblichen Abfälle direkt zu unserer Wertstoffannahme in Duisburg-Hochfeld und entsorgen Sie Ihre Wertstoffe und Abfälle ganz einfach:

• Anfahrt zur Waage
• Angabe der Firmenadresse
• Bruttowiegung des gesamten Fahrzeuges
• Sortierung und Abwurf der Abfälle in entsprechende Boxen
• Nettowiegung des gesamten Fahrzeuges
• Direkte Ermittlung der Entsorgungskosten mittels Wiegeschein
• Bequemes Abbuchen des Rechnungsbetrages per EC-Karte oder monatliche Großkundenrechnung

Folgende Wertstoffe und Abfälle werden angenommen: Papier, Pappe, Kartonagen, Metallschrott wie Heizkörper, Fahrräder, Träger, Altholz, Grünschnitt, gemischte Bau- und Abbruchabfälle wie Tapetenreste, Kabel, Rohre, Fenster, Türen, Strohmatten, Gips-und Rigipsplatten, Gummi, Sperrgut (nur im Recyclingzentrum Nord!) wie alte Möbel (Tisch, Bett, Schrank etc.), Teppiche, gewerbliche Siedlungsabfälle wie Hausrat, Geschirr, Kleidung, Elektronikschrott, Sonderabfälle

Asbesthaltige Abfälle sowie Dämmwolle aus Gewerbebetrieben können nicht angenommen werden.

Öffnungszeiten
Umlade Nord: Mo. bis Sa. 8.00 - 18.00 Uhr
Umlade Mitte: Mo. bis Fr. 6.00 - 18.00 Uhr / Sa. 6.00 - 15.00 Uhr

Bitte beachten: Die Waagen an der Umlade schließen in der Regel jeweils eine halbe Stunde früher!