St. Barbara

Im Stadtteil Neumühl sollen Grundstücke in gut erschlossener Lage für den Wohnungsbau entwickelt und städtebaulich integriert werden.

Bis vor wenigen Jahren wurden auf dem rund sieben Hektar großen Gelände das Hospital St. Barbara sowie die Adolph-Kolping-Schule betrieben. Aus der Krankenhausnutzung sind Gebäude unterschiedlichen Alters erhalten. Der Neubau des Seniorenzentrums in Nähe der Obermarxloher Straße ersetzt das Altenheim im Westteil des Plangebiets.

Die Umwandlung des Krankenhaus- und Schulgeländes in ein Wohngebiet entspricht dem Bedarf an einem modernen, vielfältigen Wohnungsangebot. Der gesamte Standort ist von Wohngebieten und Grünanlagen umgeben und erfüllte jahrzehntelang wichtige Funktionen für den Stadtteil. Nicht zuletzt deswegen ist vorgesehen, das prägende Hospitalgebäude zu modernisieren und mit neuem Inhalt weiter zu nutzen.

Für die Umsetzung eines Wohnstandorts ist die Aufstellung eines Bebauungsplanes und die Änderung des Flächennutzungsplanes notwendig. Die Planentwürfe wurden bis zum 21. Dezember 2018 öffentlich ausgelegt. Die Änderung des Flächennutzungsplans wurde bereits beschlossen und bei der Bezirksregierung Düsseldorf zur Genehmigung eingereicht. Den Bebauungsplan wird die Verwaltung dem Rat der Stadt Duisburg zur Entscheidung vorlegen.

Weitere Informationen:

Stadtplan