Nachhaltige Weiterentwicklung der Grünflächen im Paulsquartier zum Quartiersgrünzug

Durch eine stärkere Verknüpfung der Natur-, Grün- und Spielflächen im Quartier wurde im Bereich des Paulsquartiers zwischen Schwelgernstadion und Wolfs-bahntrasse ein zusammenhängender Quartiersgrünzug entwickelt, der die Umwelt-situation im Ortsteil ökologisch nachhaltig verbessert.

Die Grünflächen im Paulsquartier ergänzen das bestehende und durch diverse Teilmaßnahmen schon weiterentwickelte Freiraumnetz in Marxloh durch folgende fünf miteinander vernetzte Bausteine:

  • Ergänzung des Outdoor-Fitness-Angebots im Bereich Diesterwegstr. / Park an der Entenstraße
  • Umgestaltung des Platzes an der Rudolfstr. /Gillhausenstr. einschl. einer angrenzenden Wegeumgestaltung
  • Wegequalifizierung Gertrudenstr. / Gillhausenstr. vernetzt mit der ökologischen Entwicklung der Freiflächen hinter der Sporthalle
  • Verkehrsberuhigung Rudolfstraße als Übergang im Quartiersgrünzug
  • Abbruch und Entsiegelung des devastierten Gebäude eines ehemaligen Kindergartens mit anschließender Grüngestaltung

Die Gesamtkosten betragen etwa eine halbe Million Euro, finanziert aus Fördermitteln des Städtebaus, dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie aus einem Eigenanteil der Stadt Duisburg.

weitere Informationen: