clubL94 Landschaftsarchitekten, Köln mit KNOW SPACE architecture + cities, Berlin

Das landschaftsarchitektonische Konzept für die IGA 2027 in Duisburg Hochfeld basiert auf drei Schwerpunkten. Zum einen soll für die Bewohner*Innen der Stadt in einem durchgehenden Freiraumband mit einem übergeordneten Fuß- und Radweg die Anbindung an den Rhein- Park optimiert werden. Zum anderen soll mit der Schaffung neuer Gartenräume die städtebaulichen Rückseiten der Quartiere defragmentiert werden und zugleich Raum für soziales und experimentelles Miteinander vorbereitet werden. Der letzte Schwerpunkt liegt auf der Sicherung und Weiterentwicklung innerstädtischer Brachen, die zum Initial informeller Stadtnatur geworden sind. Es sollen jedoch nicht nur klimarelevante, zusammenhängende Areale entstehen, die als geschützte Refugien für Flora, Fauna und Biodiversität fungieren, sondern auch ein wohnungsnaher Erfahrungsraum für Naturerleben, der in den steinernen Monostrukturen gründerzeitlichen Arbeitersiedlungen in den letzten Jahrzehnten größtenteils verloren gegangen ist.

Erläuterungstext zum Entwurf: