Kraftfahrzeugmechatroniker*in, Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik

Kraftfahrzeugmechatroniker*innen mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik halten Nutzfahrzeuge aller Art instand. Sie überprüfen die Fahrzeuge auf ihre Verkehrssicherheit, führen Reparaturen im Bereich des Fahrwerks, der Bremsen, des Motors und der Fahrzeugelektrik durch.

Als Kfz-Mechatroniker*in diagnostizierst du Fehler und Störungen, sowie deren Ursachen. Du prüfst und stellst die Fahrzeuge sowie deren Systeme ein. 

Mithilfe elektronischer Mess- bzw. Diagnosegeräte prüfst du Bremsanlagen, Antriebsaggregate, Motormanagement- oder Fahrerassistenzsysteme. Du schmierst Teile, tauscht defekte Bauteile aus, behebst Schäden an der Karosserie und wechselst Schmierstoffe, Brems- und Hydraulikflüssigkeiten.

Darüber hinaus wendest du qualitäts- und umweltsichernde Maßnahmen an und erklärst den Kunden fahrzeugtechnische Belange.

Voraussetzungen

Schulabschluss:

  • mindestens Hauptschulabschluss


weitere Bedingungen:

  • Interesse an praktischer Arbeit
  • körperlich belastbar

Beginn & Dauer

Die Ausbildung beginnt am 10.08.2022 und dauert 3,5 Jahre.

Finanzielles

1. Ausbildungsjahr: 1.043,26 Euro (brutto)      

2. Ausbildungsjahr: 1.093,20 Euro (brutto)    

3. Ausbildungsjahr: 1.139,02 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:

  • Jahressonderzahlung (sogenanntes Weihnachtsgeld)
  • Du hast einen monatlichen Anspruch auf Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 €, die du in verschiedenen Anlageformen sparen kannst
  • Du erhältst einmalig eine Abschlussprämie von 400 € beim Bestehen der Prüfung im ersten Anlauf
  • Du kannst eine vergünstigte Monatsfahrkarte (Jobticket) für umweltfreundliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmittel erwerben

Theorie & Praxis

Theorie

Der ausbildungsbegleitende Unterricht findet an ein bis zwei Tagen in der Woche am Bertolt-Brecht-Berufskolleg in Duisburg statt.

Außerdem nimmst du an  Lehrgängen zu speziellen Themen teil. Eventuell machst du auch ein externes Praktikum während deiner Ausbildung.

Praxis

Die praktische Ausbildung erfolgt vorwiegend bei der Feuerwehr Duisburg.

In der Ausbildung lernst du unter anderem Kraftfahrzeugteile und –systeme zu montieren und zu demontieren, Fahrzeuge aufzurüsten, Systeme aus-, um- und nachzurüsten, Arbeitsabläufe zu planen und zu kontrollieren, um im Anschluss daran Arbeitsergebnisse zu bewerten.

Im Bereich der Werkstatt der Feuerwehr werden auch Reparaturen und Wartungen an speziellen feuerwehrspezifischen Aufbauten, wie z.B. Feuerlöschkreiselpumpen, Drehleiteraufbauten, spezielle Rettungsdienstfahrzeugeinbauten sowie Sondersignalanlagen durchgeführt.

Bewerbung

Kontakt

Fachliche Fragen

Frau Sandra Wardel, Feuerwehr, Sandra.Wardelfeuerwehr.duisburgde

Frau Danielle Kerkewitz
Ausbildungsorganisatorin