Die Verkehrs- und Bildungssprache Deutsch stärken

Das Beherrschen der deutschen Sprache als Verkehrs- und Bildungssprache ist für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt unabhängig von ihrer Herkunft von großer Bedeutung für ihre Chance in Bildung und Beruf. Alle Maßnahmen zur Sprachlichen Bildung in Duisburg zielen auf das Erreichen der bestmöglichen Sprachkompetenz eines jeden in dieser Stadt.

Dabei gilt es Risikofaktoren für den Erwerb sprachlicher Kompetenzen wie schwierige soziale Situationen oder ein Migrationshintergrund durch möglichst frühe und passgenaue Bildungsförderung zu minimieren.

In Duisburg gibt es seit mehr als zwei Jahrzehnten große Anstrengungen im Bereich der sprachlichen Bildung und gleichzeitig ist der Bedarf gerade im Bereich der Frühen Bildung immer noch sehr hoch. Die größte Herausforderung wird auch in Zukunft darin bestehen, das Niveau der Sprachkompetenz zu erhöhen.

Um diesem Ziel näherzukommen, wurde ein gesamtstädtisches Sprachbildungskonzept erarbeitet, das zurzeit beraten wird.

Außerdem wurde ein lokales Modellprojekt initiiert. Seit November 2015 wird im Quartier Homberg-Hochheide das Projekt "Sprachliche Potenziale stärken" durchgeführt.

Der Schwerpunkt des Projektes liegt in der Vernetzung und dem Ausbau der vorhandenen Angebote zur sprachlichen Bildung und in der Stärkung der Entwicklung der einzelnen Institutionen im Bereich der sprachlichen Bildung. Aus den im Rahmen der  Bestandsaufnahme ermittelten Bedarfen werden transferfähige Qualifizierungs- und Projektmodule entwickelt. Die so gewonnenen Erfahrungen liefern Impulse für die gesamtstädtische Entwicklung der Sprachbildung in Duisburg und sind bereits im gesamtstädtischen Sprachbildungskonzept eingearbeitet worden.

Angebote zur Sprachlichen Bildung

Präsentationen der Arbeitsergebnisse des Handlungsforums "Sprache"

Kontakt

Partner*innen