History


Belehrungsbescheinigung (Gesundheitszeugnis) im Lebensmittelbereich beantragen

Eine Belehrungsbescheinigung wird benötigt, wenn Sie gewerbsmäßig Umgang mit Lebensmitteln haben, und bei diesen Tätigkeiten mit offenen Lebensmitteln in Berührung kommen. Dies ist u.a. im Bereich der Gastronomie, in Altenpflegeheimen und in Kindergärten der Fall. Es findet eine Belehrung nach dem § 42 und § 43 des Infektionsschutzgesetzes statt.

Um eine Belehrungsbescheinigung zu erlangen, muss der Antragsteller entweder in Duisburg wohnen oder der Sitz des Arbeitgebers muss in Duisburg sein!

Bitte beachten Sie:
Bei erstmaliger Ausübung der Tätigkeit darf die Bescheinigung nicht älter als drei Monate sein.

Der Antragsteller muss zur Belehrung persönlich erscheinen!

Bitte klären Sie die Betreuung Ihrer Kinder: Kleinkinder bringen Sie bitte während der Zeit der Belehrung zu einer Aufsichtsperson.

Personen, welche die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, erhalten die schriftliche Belehrung - soweit möglich - in ihrer Muttersprache. Die mündliche Belehrung dieser Personen muss in Anwesenheit eines Dolmetschers (Verwandter/Bekannter des Antragstellers, k e i n e Minderjährigen) erfolgen, der der belehrten Person die zentralen Inhalte der mündlichen Belehrung übersetzt. Der Dolmetscher muss sich ausweisen und unterschreiben, dass er die Belehrung gewissenhaft übersetzt hat.

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Name und Adresse des Arbeitgebers
  • Meldebescheinigung bei auswärtigen Bürgern mit Reisepass
  • ggf. Ein Dolmetscher (mit Ausweis /Pass)

Erstausstellung: 30,00 € (Bar)

Duplikat:             10,00 € (Bar)


Gebührenfrei: Nur bei Vorlage einer Zuweisung über einen 2,00 €-Job (Kein Bewilligungsbescheid von Arbeitslosengeld (SGB) I oder II))


Schülerpraktikanten: Informationen siehe unten!


Was müssen Sie tun, um eine Belehrung zu bekommen?

Eine Belehrung ist nur möglich, wenn ein Termin vereinbart wird.

Hierzu wenden Sie sich bitte ausschließlich telefonisch an die Rufnummern:


0203/ 283 2704

0203/ 283 2768

0203/ 283 3341


Für die Terminabsprache können Sie unsere Mitarbeiterinnen von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 10:30 bis 12:00 Uhr erreichen (ggf. auch außerhalb dieser Uhrzeiten).

Bitte achten Sie darauf, zum Termin pünktlich zu erscheinen, da nach Beginn der Veranstaltung keine Teilnahme mehr möglich ist.



 

Adresse:

Gesundheitsamt

Ruhrorter Str.195
47119 Duisburg

Neben dem Tausendfensterhaus, im Medical-Center 3. Etage 


Ablauf:


Sie werden schriftlich und mündlich über Tätigkeitsverbote und Mitwirkungspflicht im Lebensmittelbereich belehrt.

Im Rahmen unserer mündlichen Belehrung zeigen wir einen Informationsfilm. Nach der Belehrung erhalten Sie eine Belehrungsbescheinigung zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber.


Gültigkeit:

Die Belehrungsbescheinigung (früher das Gesundheitszeugnis von 1980 bis 2000) ist unbefristet gültig, wenn innerhalb der ersten drei Monate nach Ausstellung der Bescheinigung eine Tätigkeit aufgenommen wurde.

Hinweis:

 

Duplikat: (Abschrift einer alten Bescheinigung)
Auf Wunsch können Sie ein Duplikat Ihrer Belehrungsbescheinigung - falls vorhanden (rückwirkend auf 10 Jahre) beantragen. Klären Sie vorab mit Ihrem Arbeitgeber, ob ggf. ein Duplikat/eine Abschrift ausreicht.

Die Ausstellung eines Duplikates ist nur möglich, wenn ein Termin vereinbart wird. 

Hierzu wenden sie sich bitte ausschließlich telefonisch an die o. g. Rufnummern.

Hierzu kann auch eine Person Ihres Vertrauens, die sich ausweisen muss, mit Ihrem Personalausweis bevollmächtigt werden.


Schülerpraktikum:
Schülerpraktikanten von Duisburger Regelschulen müssen über die Schule angemeldet werden. Wenden Sie sich an den jeweiligen Praktikumsleiter der Schule. Er wird  dann mit uns einen kostenfreien Termin vereinbaren. (Separate Informationen liegen der Schule vor!)


Schülerpraktikanten von Duisburger Berufskollegschulen (Hauswirtschaft und Ernährung) hingegen benötigen  eine aktuelle Schulbescheinigung oder den aktuellen Schulvertrag/Aufnahmebestätigung. 

Diese Schüler müssen sich eigenständig um einen Termin kümmern. Rufnummern siehe oben.



E-Mailadresse als Grafik
 
Achtung: Belehrungen oder Ausstellung eines Duplikates nur noch nach Terminvereinbarung möglich!

Hierzu wenden Sie sich bitte ausschließlich telefonisch an die Rufnummern:

 

0203/ 283 2704

0203/ 283 2768

0203/ 283 3341