History


Aktuelle Meldungen vom Newsdesk der Stadt Duisburg

Der Newsdesk der Stadt Duisburg ist eine zentrale Plattform, auf der die Stadt Duisburg sowie ihre Gesellschaften ihre Pressemitteilungen veröffentlichen. So werden wertvolle Informationen aus unterschiedlichen Institutionen der Stadt Duisburg an einer Stelle zusammen getragen, die sich sowohl der interessierte Bürger als auch die Presse auf verschiedenen Wegen zugänglich machen kann.

Vorlesespaß in der Bezirksbibliothek Hamborn

Die Bezirksbibliothek Hamborn an der Schreckerstraße 10 lädt alle Kinder ab vier Jahren zum Vorlesen eines Bilderbuches ein.

Straßenverkehrsamt wieder wie gewohnt erreichbar

Die Aufräumarbeiten nach dem Einbruch am Osterwochenende im Straßenverkehrsamt sind abgeschlossen. Ab morgen ist das Straßenverkehrsamt wieder wie gewohnt erreichbar.

Eine französische Karikaturistin packt aus: Kabarettistischer Vortrag mit live Cartooning von FLOH in der VHS

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Eine französische Karikaturistin packt aus: \r\nKabarettistischer Vortrag mit live Cartooning von FLOH in der VHS\r\n\r\nFlorence Debray alias FLOH erklärt am Mittwoch, 26. April, um 20 Uhr, in der VHS-Mitte, wie man zu einer Schnellzeichnerin und Karikaturistin zwischen Frankreich, Deutschland und Italien wird und Preisträgerin 2017 des Nobelpreises für Karikatur wird. Und dann ist ja das Superwahljahr in Frankreich und Deutschland. Da gibt es einiges zu sagen – oder auch zu zeichnen. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zehn Euro.\r\n\r\nWeiterführende Informationen gibt es bei Dr. Claudia Kleinert unter (0203) 283-4157.\r\n\r\n

VHS: Flyer, Plakate und Broschüren professionell gestalten mit Scribus für Einsteiger und Umsteiger

Druckereien erwarten Dateien, wie sie die teuren Profi-Programme liefern. Doch seit vielen Jahren gibt es die kostenlose Alternative Scribus. Wie man damit Layouts zum Beispiel für Flyer, Broschüren oder Visitenkarten erstellt, erfahren Interessiert in einem kompakten Wochenendkurs der Volkshochschule in Hamborn ab Freitag, 5. Mai, 18.30 Uhr. \r\nDieser Kurs zeigt die Vorteile eines Desktop-Publishing (DTP) Programms gegenüber einer normalen Textverarbeitung für die professionelle Gestaltung von Werbe- und Informationsmedien auf. Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Textverarbeitung am Computer. Die Teilnahmegebühr beträgt 88 Euro.\r\n\r\nWeitere Informationen unter (0203) 283-3058 und -2063 oder unter www.vhs-duisburg.de\r\n

VHS: Linux - vielseitiger als man denkt

Linux hat sich inzwischen zu einem Betriebssystem für jedermann entwickelt. Die Bedienoberfläche wurde an Windows angenähert, dadurch fällt der Umstieg auf Linux leicht. \r\nDas will der Kurs „Linux - vielseitiger als man denkt“ an der Volkshochschule Rheinhausen am Samstag, 6. Mai, und Sonntag, 7. Mai, jeweils von 10 bis 16.30 Uhr vermitteln. Interessierte erfahren, wie Linux installiert wird, welche Anwendersoftware verfügbar ist und welche Hardware unter Linux läuft. Grundkenntnisse im EDV-Bereich sind für die Teilnahme erforderlich. Der eigene Laptop, soweit vorhanden, kann mitgebracht werden, damit dort gemeinsam ein aktuelles Linux installiert werden kann. Ein Skript mit Installationstipps und Links ist in der Teilnahmegebühr von 85 Euro enthalten.\r\n\r\nWeitere Informationen gibt es unter (0203) 283-3058 und -2063 oder im Internet: \r\nwww.vhs-duisburg.de\r\n

DU-Marxloh: Krügerstraße wird zur Einbahnstraße

Die Krügerstraße in Marxloh wird ab der 17. Kalenderwoche dauerhaft zu einer Einbahnstraße umstrukturiert. Dies geschieht auf Vorschlag der Bezirksvertretung Hamborn, die eine Untersuchung dieser Möglichkeit der Verkehrsführung beauftragte. Die Zufahrt in die Krügerstraße kann ab dann nur noch über die Mittelstraße erfolgen. Fahrradfahrer dürfen die Krügerstraße in beide Richtungen durchqueren. Ab dem Tag der Einrichtung ist das Parken nur noch in Fahrtrichtung am jeweiligen Fahrbahnrand gestattet\r\n

Duisburg-Hochfeld: Werthauser Straße wird zur Sackgasse

Im Einmündungsbereich Werthauser Straße/Sedanstraße werden seit Dienstag, 18. April, bis Freitag, 5. Mai, Kanalbaumaßnahmen durchgeführt. Dadurch kann in Fahrtrichtung Rheinhausen nicht in die Sedanstraße eingebogen werden. Aus Fahrtrichtung Rheinhausen kommend, wird die Werthauser Straße zur Sackgasse. \r\n\r\nUmleitungen sind ausgeschildert. Fußgänger und Fahrradfahrer sind nicht betroffen. \r\n

Glückauf-Halle Homberg: Ziemlich beste Freunde

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Mit der Komödie „Ziemlich beste Freunde“ geht die Spielzeit 2016/2017 des Kulturringes Homberg „bühne aktuell“ am Mittwoch, 10. Mai, um 20 Uhr in der Glückauf-Halle in Homberg, Dr.-Kolb-Straße 2, zu Ende.

Update Einbruch Straßenverkehrsamt

Die Spurensicherung nach dem Einbruch ist abgeschlossen, die Aufräumarbeiten dauern an. Das Straßenverkehrsamt ist aufgrund der Verwüstungen morgen erst ab 9 Uhr zunächst im Notbetrieb geöffnet. Die Stadt Duisburg bittet um Verständnis, dass deshalb nur eine begrenzte Zahl an Wartemarken ausgegeben werden kann. Die Kunden werden gebeten, passende Geldbeträge vorzuhalten, da der Wechselautomat ebenfalls beschädigt wurde.\r\n\r\nBis Ende der Woche soll dann wieder der Normalbetrieb laufen. Wer kein eiliges Anliegen hat wird gebeten, sich erst Ende der Woche beim Straßenverkehrsamt zu melden. \r\n

Grundreinigung: Hallenbad Toeppersee wird fit gehalten

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Das Hallenbad Toeppersee an der Bergheimer Straße 101 in Rheinhausen soll fit bleiben. Damit die Besucher auch zukünftig ein gepflegtes Ambiente und funktionierende Technik genießen können, werden vom 24. April bis zum 7. Mai die jährliche Grundreinigung und notwendige Wartungsarbeiten durchgeführt. \r\n \r\nDuisburgSport bittet um Verständnis, dass das Bad in dieser Zeit geschlossen bleibt. Ab dem 8. Mai öffnet es dann wieder zu den üblichen Zeiten.\r\n\r\nInformationen zum Rhein-Ruhr-Bad auf der Homepage www.duisburgsport.de und unter der Info-Hotline (0203) 283-4444.\r\n

Stadtbibliothek: Bibelschätze in der Sammlung „Historische und Schöne Bücher“

Im Rahmen von „500 Jahre Reformation in Duisburg“ bietet die Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Duisburg an zwei Terminen eine Führung durch die Sammlung „Historische und Schöne Bücher“ an, bei der der Schwerpunkt auf den Bibelschätzen der Sammlung liegen wird. Erste Gelegenheit haben Interessierte am Dienstag, 25. April, um 17 Uhr auf der dritten Etage der Zentralbibliothek im Stadtfenster. Nächster Termin ist Dienstag, 16. Mai, um 17 Uhr.

Rhein-Ruhr-Bad: noch Kursplätze für Kurzentschlossene frei

DuisburgSport bietet eine große Auswahl von Aquafitnesskursen im Rhein-Ruhr-Bad an der Kampstraße 2 in Hamborn an. Sie beginnen zwischen dem 24. und 28. April.

Straßenverkehrsamt heute wegen Einbruch geschlossen

Wegen eines Einbruchs bleibt das Straßenverkehrsamt heute kurzfristig geschlossen. Die Alarmanlage wurde bei dem Einbruch herausgerissen, Tresore aufgehebelt und Geldkassetten gestohlen. \r\n\r\nDerzeit ist die Polizei vor Ort. Im Laufe des Tages wird sich herausstellen, ob das Straßenverkehrsamt morgen wieder öffnen wird

Literaturabend in der VHS: „Da kann ich mir nur an den Kopf fassen…“

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
„Da kann ich mir nur an den Kopf fassen, …wenn er mir dafür nicht zu schade wäre!“ unter diesem Titel fischen Dr. Claudia Kleinert und Thomas Bouvier aus dem großen literarischen Angebot am Freitag, 28. April, um 19.30 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte höchst unterhaltsame Edelsteine des Unfassbaren. Bis dahin sollten die Hörer behutsam mit Ihrem Kopf umgehen. Denn nur wenn es gelänge, in den abgelegensten Winkel der Erde zu entweichen, ohne die geringste Kommunikationsmöglichkeit mit der Außenwelt, könnten Menschen sich jenen Nachrichten entziehen, die ihnen die Hand so oft reflexartig zur Stirn führen. \r\n\r\nDer Eintritt zu der Lesung kostet fünf Euro. Weitere Informationen: Dr. Claudia Kleinert unter (0203) 283-4157.\r\n

Vorlesespaß in der Bezirksbibliothek Buchholz

Die Bezirksbibliothek Buchholz auf der Sittardsberger Allee 14 lädt am Freitag, 28. April, ab 16.15 Uhr zum Vorlesespaß für Kinder ab vier Jahren ein. Dagmar Blaurock liest „Darf ich mitspielen? Warum es mit vielen Freunden noch mehr Spaß macht“ von Katja Reider und Andrea Hebrock vor und anschließend wird gebastelt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter (0203) 283-7284.\r\n

Stadt Duisburg erhält 23 Millionen Euro für Städtebauförderung

Die Stadt Duisburg erhält auch in diesem Jahr Fördermitteln des Landes in Höhe von 23,4 Millionen Euro für Städtebauprojekte. Für die Stadtteile Laar, Hochheide, Innenstadt, Hochfeld und Marxloh wurden die Integrierten Handlungskonzepte fortgeschrieben und Maßnahmenpakete zusammengestellt.

Stadtbibliothek: Bibelschätze in der Sammlung „Historische und Schöne Bücher“

Im Rahmen von „500 Jahre Reformation in Duisburg“ bietet die Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Duisburg an zwei Terminen eine Führung durch die Sammlung „Historische und Schöne Bücher“ an, bei der der Schwerpunkt auf den Bibelschätzen der Sammlung liegen wird.

Duisburg-Hochfeld: Teilsperrung der Sedanstraße

Im Bereich der Werthauser Straße/Sedanstraße in Hochfeld wird ab Dienstag, 18. April, eine Kanalbaumaßnahme durchgeführt. Die Sedanstraße wird im Einmündungsbereich Werthauser Straße für die Fahrtrichtung Rheinhausen gesperrt. Eine Umleitung über Werthauser Straße und Zur Kupferhütte wird ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Mai dauern.\r\n\r\nOrtskundigen wird empfohlen den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren.\r\n

Theater in der Stadthalle Walsum

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
„Tussipark“ ist eine junge, frische Komödie, die sich an die Sehgewohnheiten eines jungen Publikums anlehnt und die an Kinokomödien wie „Sex and the City“ und „Hangover“ erinnert. Die Aufführung ist am Samstag, 6. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle Walsum auf der Waldstraße 50 zu sehen.

VHS-Vortrag: Lob der Bürgerlichkeit

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Klaus T. Hofmann blickt am Dienstag, 25. April, um 20 Uhr, in der Volkshochschule im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte zurück in die jüngere Geschichte der Philosophie: Adorno und Horkheimer, Gehlen und Schelsky, das sind die Namen, mit denen sich die Erinnerung an prägende Debatten der jungen Bundesrepublik verbindet. Weniger beachtet wird dabei der Münsteraner Denker Joachim Ritter (1903-1974). Dabei lieferten er und seine Schüler die intellektuelle Begründung für die verblüffungsresistente bürgerliche Haltung einer Gesellschaft, die sich mit dem westdeutschen Staat in den Grundsätzen identifizierte. Gegen neomarxistische Fundamentalopposition und konservative Zustimmungsverweigerung. \r\n\r\nDer Eintritt an der Abendkasse kostet fünf Euro. Weitere Informationen gibt es bei Dr. Claudia Kleinert unter (0203) 283-4157.\r\n
Wie funktioniert der Newsdesk?
Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über unseren Newsdesk.
Newsdesk & Pressearchiv
Der Newsdesk hält alle Pressemitteilungen des Konzerns Duisburg ab 2009 bereit und bietet eine umfangreiche Recherche-Funktion. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, den Newsletter-Service zu abonnieren.